Trump, Trump, Trump! Deutlicher kann es inzwischen kaum ins Auge fallen, dass die Journalistencrème der deutschen Qualitätsmedien den amerikanischen Präsidenten instrumentalisiert, um abzulenken, zu verschweigen, sprich: zu manipulieren.

Dabei liegt längst ein uns selbst betreffender Riesenskandal vor, der in der ach so kritischen, demokratiesensiblen, etablierten Medienöffentlichkeit schlichtweg totgeschwiegen wird. Was sich in unserem eigenen Land an haarsträubenden Dingen auf dem politischen Parkett ereignet, muss von der vierten Gewalt möglichst heruntergespielt werden, wenn die Kritik „die Falschen“ treffen könnte.

weiterlesen >>  Bericht auf Jouwatch

Advertisements