Welche CDU-Schießbudenfigur die größte Verbrecherin der Weltgeschichte als CDU-Führungsfigur beerben wird, die Zeit des grundlegenden Welten-Wandels kann von niemandem zurückgedreht werden.

von NJ

Weder vom Schwulen-Merkel-Schlei-mer Jens Spahn, noch vom Blackrock-Diener Friedrich Merz. Merz wird von der Wirtschaft durchgesetzt werden, um mit Trump klar zu kommen. Aber auch Merz wird eine Schieß-budenfigur sein, die in der Übergangsphase verbrennt, und die AfD wird weiter aufsteigen, bis eine echte nationale Alternative auch sie ablöst.

Die Zeit des schöpfungsgerechten Lebens, die von Donald Trump als US-Präsident, und nur von ihm, irrever-sibel eingeleitet wurde, stülpt alles um. Alle Lügen, die die kranke Weltherrschaft getragen haben und als wahr galten, während die Wahrheit zur Straftat erklärt wurde, fliegen auf. Dass das ausgerechnet mit einem Teil des Judentums zu geschehen scheint (Trump-Juden), das für das allergrößte Menschenleid der vergangenen 2000 Jahre verantwortlich ist, scheint der ewigen kosmischen Kraft geschuldet, die Wiedergutmachung verlangt.

Die Reptil-Juden, also die dem Menschen fremden Tiefen-Talmudisten, scheinen wieder einmal übertrieben zu haben, denn sie kommen nicht mehr erfolgreich zum Zug. Trump ist immer noch an der Macht und könnte seine Macht bei den Midterm-Wahlen in vier Tagen noch ausbauen, denn die Globalisten verlieren eine Schlacht nach der anderen gegen ihn. Das unseren Menschen eingepflanzte satanische multikulturelle Abart-Denken nach 1945 weicht dem Schöpfungswillen.

Das Reptil Soros, Merkels Chef, versucht gerade einen weiteren Angriff auf Amerika mit seiner Parasiten-Karawane, die Trump entweder als Versager vor seinen Anhängern, oder als „Gutmenschenfeind“ vor den Globalisten disqualifizieren und zum Aufgeben bringen soll. Stattdessen sorgt Trump gerade in diesem Kernbereich der Schöpfungsordnung für einen Paradigmenwechsel. Die ekligen Wohlstandsparasiten nennt er beim Namen. „Invasoren, Verbrecher, Wohlstandsparasiten“ , und er ist bereit, das Militär auf sie schießen zu lassen, denn sie sind nicht mehr die „armen Flüchtlinge“, sondern gefährliche „Invasoren“ und „Eindringlinge“.

DIE WELT zitierte Trump heute so„Sie suchen keinen Schutz, denn wenn sie das täten, könnten sie das von Mexiko bekommen. Mexiko hat sie aufzunehmen, zu bleiben, aber sie wollen nicht bleiben, sie wollen in die USA kommen. Es geht also nicht länger um Sicherheit – und beim Asyl geht es um Sicherheit.“

Im Weißen Haus sagte Trump zu Journalisten„Wer Steine und Brocken wirft, wie gegen mexikanisches Militär und Polizei geschehen, der wird von uns als Angreifer mit Schusswaffen eingestuft. Sie sind sehr, sehr gewalttätig. Das ist eine Invasion.“ Trump zeigt auf den jüdischen Hauptschuldigen der geplanten westlichen Zivilisationsvernichtung, ohne den Namen Soros zu nennen.

Trump„Diese Karawane ist von gewissen Leuten gemacht (man-made). Schlechte Menschen haben die Karawane geschaffen. Aber ich werde unsere Grenzen dicht machen und das Militär einsetzen, nicht unsere Reserven, sondern das aktive Militär.“

Trumps Ankündigung, den Angriff auf Amerika militärisch abzuwehren und die Invasoren in Konzentrationslager (Zeltlager) zu stecken, stellt den Höhepunkt des beginnenden Paradigmenwechsels dar. Denn Hitler hatte die „fremden“ Juden nach ihren Kriegserklärungen gegen Deutschland ja ebenfalls ausgesondert in Konzentrationslager verbracht, allerdings komfortablere Lager als Trumps Zeltstädte.

Trump: „Diese Flüchtlingskarawane ist vollkommen illegal. Wir halten sie an unserer Grenze auf, denn es ist eine Invasion. Wir errichten große Zeltlager, wir halten sie in Zeltlagern.“

Die WELT nennt Merkel heute „eine Bundeskanzlerin auf Abruf“ und L’Opinion, Paris, 30.10.2018, sieht mit Merkels Abgang auch Macron und die EU untergehen. „Die politische Schwäche der Kanzlerin untergräbt die europäischen Reformpläne von Präsident Emmanuel Macron und die EU ist an einem toten Punkt angekommen.“

Eine Zeitenwende verlangt den Sturz der führenden Personen, um das System mit Stumpf und Stiel ausrotten zu können. Mit Merkels Sturz geschieht das, sodass das Natürliche, der Nationalismus mit der Wahrheit, machtvoll zurückkehren kann. Merkels Verbrechersystem wird u.a. von Martin Horn und Sebastian Müller beispielhaft verkörpert. Beide verlangen de facto für die Invasoren (genannt Flüchtlinge) das Recht, deutsche Frauen vergewaltigen und töten zu dürfen.

Horn ist Oberbürgermeister von Freiburg, sein Mittäter Müller Grünen-Stadtrat. Die System-WELT spürt aber den Paradigmenwechsel und titelte deshalb gestern: „Antirassismus befördert Täterschutz“. Damit wird zugegeben: der sog. Antirassismus verfolgt kein anderes Ziel als die Förderung der multikulturellen Verbrechenskultur gegen die Deutschen und authentischen Europäer, was von Merkel in Chemnitz demonstriert wurde. Diese Verbrechenszeiten gehen bald zu Ende und die Bestrafung der Weltverbrecher ist nur noch eine Frage der Zeit.

Quelle