Die 5G „Dementoren“ treffen die 4G „Zombie-Apokalypse“.

Einschneidende Forschung und sorgfältig dokumentierte Analyse der Auswirkungen von 5G Elektromagnetischer Strahlung

von Claire Edwards

Die Körperschaften, die 5G auf den Markt bringen, quälen die Menschheit und entziehen ihr die Menschlichkeit, indem sie diese ihres Verstandes und ihrer Gesundheit berauben, während Sie andererseits eine Zombie Apokalypse all jener Menschen erleben, die mit ihren 4G Mobiltelefonen dabei sind blindlings die Welt zu zerstören.

Die 4G Apokalypse muß eine Menge Menschen aufwecken. Sie müssen aufwachen, bevor es zu spät ist, und die Zeit ist von entscheidender Bedeutung.

Es ist an der Zeit eine wichtige Frage zu stellen. Wie sind wir in dieses 5G-Irrenhaus geraten, das im Begriff ist sich selbst zu zerstören? Wie um alles in der Welt, sind wir hierher gekommen?

Es zeigt sich, daß jede Expansion der Elektrifizierung seit dem 19. Jahrhundert mit einem drastischen Anstieg sämtlicher moderner Zivilisationskrankheiten korreliert, jedoch wurde diese Tatsache vor der Öffentlichkeit verschleiert, um die Unternehmensgewinne, die militärische Expansion und die allgemeine Bequemlichkeit nicht aufzuhalten.

Nachdem die Quantenphysik seit mehr als 100 Jahren wenig bis gar keinen Einfluß auf die Art und Weise gehabt hat, wie wir unser Leben führen, oder wie wir die Realität wahrnehmen, erliegen wir im Westen immer noch der Illusion, daß unser Körper aus voneinander unabhängigen Gewebeklumpen besteht, die bequem mit einem Skalpell entfernt werden können, wenn sie versagen; eine im 19. Jahrhundert entwickelte Ansicht, die auf chirurgische Experimente an zuvor illegal exhumierten Leichen zurückreicht.

Seither scheint niemand die Möglichkeit erwogen zu haben, daß sich ein lebendiger Körper maßgeblich von einem toten unterscheidet, und diese primitiven Experimente sind zur Grundlage dessen geworden, was wir heute die westliche Medizin nennen. Die Anwendung all der Jahrtausende alten, traditionellen und uralten, auf ganzheitlicher Betrachtung basierenden Heilmethoden wurden Ärzten durch die verpflichtende Mitgliedschaft in einer „professionellen Körperschaft“ untersagt.

Mit der für unser westliches Denken typischen Umkehrung konnten daraufhin jahrtausendealte, natürliche Heilmethoden nicht mehr als traditionell, sondern vielmehr als „alternativ“ oder „rückständig“ bezeichnet werden.

Unsere Militärs haben dieses, freundlich ausgedrückt, herbeigeführte Mißverständnis genutzt und entdeckt, daß im Stillen und Geheimen Mikrowellenwaffen stationiert werden konnten, um uns gegen vermeintliche Feinde zu „verteidigen“ oder vielleicht auch zu weit finstereren Zwecken.

Sie haben fröhlich Unmengen von Kompendien von vielen, häufig in der ehemaligen Sowjetunion erstellten in Studien angehäuft, um Ihr Wissen über die vielen, verschiedenen Arten biologischer Schäden zu festigen, welche diese Waffen menschlichen Wesen zu enorm geringen Kosten oder der Bequemlichkeit für ihre Anwender zufügen können.

Im Jahr 1973 hat sogar ein von der Weltgesundheitsorganisation organisiertes Symposium stattgefunden, um Die Biologischen Effekte und Gesundheitsrisiken von Mikrowellenstrahlung zu erörtern, jedoch müssen die Teilnehmer in Anschluß daran, wegen ihre intelligenten Neigung zu ahnen, daß Mikrowellenwaffen eines Tages gegen sie eingesetzt werden könnte, entschieden haben, diese Informationen der Öffentlichkeit nicht mitzuteilen.

Anstatt die Öffentlichkeit darüber zu informieren, daß der menschliche Körper tatsächlich keinen festen, sondern einen rein elektrischen Aufbau hat, haben diese militärischen und industriellen Organisationen all ihre Tausenden Studien über die biologischen Auswirkungen von Mikrowellen geheim gehalten.

Sie haben Regulierungsbehörden mit wohlkingnden Namen ins Leben gerufen, um die Öffentlichkeit zu beeindrucken, haben diese dann mit Handlangern aus Industrie und Militär besetzt und die Grenzwerte für die elektromagnetische Strahlung (EMR) so hoch gesetzt, daß es unmöglich ist diese zu überschreiten, so, als würde man die Höchstgeschwindigkeit für Autos auf eine Million Stundenkilometer begrenzen. Die Grenzwerte in Rußland für die Strahlenbelastung in der Öffentlichkeit sind um das Hundertfache geringer als die in den Vereinigten Staaten 

Die selbsternannte Internationale Kommission für den Schutz von nichtionisierende Strahlen (INCRIP*), eine NGO ohne internationalen oder offiziellen Status, die ihre eigenen Mitglieder ohne Aufsicht oder Transparenz ernennt und niemanden vor irgend etwas schützt, während sie auf ihrer Website jede Haftung für all ihre Behauptungen ablehnt, legt rechtsunverbindliche und astronomisch hohe Grenzwerte an, deren durchschnittliche zeitliche Dauer sechs Minuten nicht übersteigt, um Spitzenwerte an gepulster Strahlung nicht mit einzuberechnen und so Expositionsberechnungen nicht falsifizieren zu müssen.

Wie bedauerlich, daß Jackie Kennedy niemand von dem 6-minütigen Mittelwert erzählt hat, als die magische Kugel ihr Leben für immer verändert hat! Wie anders wäre die Geschichte verlaufen! Diese unglaubwürdigen Grundsätze wurden von der WHO und der Internationalen Fernmeldeunion*, beides Körperschaften der Vereinten Nationen (VN), sowie von den meisten Regierungen dieser Welt ohne rechtliche Grundlage begeistert angenommen.

4G wird mit einer Frequenz von 2,45 GHz betrieben, die, wie in mehr als 100 Studien nachgewiesen, bereits unterhalb der so genannten Sicherheitsgrenzwerte ein weites Spektrum schwerer Schäden an Körpern sowie an der belebten Natur der ICNIRP verursacht.

Sie haben Bilder von mit Gel gefüllten Plastik-Schaufensterpuppenköpfen veröffentlicht, in die sie Sonden einbauen, um die Wärmewirkung zu demonstrieren. „Schau dir unsere wunderbare Wissenschaft an“, scheinen sie sagen zu wollen, „Der Schaufensterkopf hat keine Nebenwirkungen erlitten!  Warum solltest du dir Sorgen machen?“

Natürlich gab es Menschen, die über lange Zeit der elektromagnetischen Strahlung von Computerbildschirmen oder andere Geräten ausgesetzt waren, und die begannen über Gesundheitsprobleme zu klagen. Das war nicht schön, weil es den Verkauf von Elektroprodukten hätte beeinträchtigen und das Militär daran hindern können immer ausgefeiltere Waffen zu entwickeln, weswegen die korrupte WHO die diese Menschen kurzerhand für verrückt erklärt hat:

Auf ihrer Website hat sie behauptet, daß die EMR-bezogenen Symptome, unter denen weltweit Millionen von Menschen leiden, „möglicherweise auf bereits bestehende psychiatrische Erkrankungen sowie Streßreaktionen zurückzuführen sind, die auf ihre Ängste vor den gesundheitlichen Auswirkungen der elektromagnetischen Strahlung jedoch nicht auf die EMF-Exposition selbst zurückzuführen sind“.

Jeder augenscheinliche Anstieg der Krebsraten wird sofort auf verbesserte Diagnosetechniken und nicht auf die offensichtlichere wahre Ursache der Exposition gegenüber einem Umweltgift zurückgeführt.

Das war eine gute Lösung, denn jene Menschen konnten keine technischen Geräte benutzen, um jemand anderem mitzuteilen, daß sie unter gesundheitliche Probleme litten, und tatsächlich wurden sie auf diese Weise noch problemloser zu gesellschaftlichen Ausgestoßenen, weil viele von ihnen obdachlos wurden und in Autos innerhalb von Funklöchern im Wald lebten, die frei von elektromagnetischen Wellen waren. Und so erfuhr kaum jemand, daß dieses Problem überhaupt existierte.

Wie zu erwarten, gab es ein paar Wissenschaftler, die es ablehnten viel Geld dafür zu erhalten, um Lügen zu verbreiten, die Menschen töten, und diese begannen zu versuchen, für die Wahrheit zu werben, jedoch ist es ein Leichtes nicht schwer, dafür zu sorgen diese Menschen arbeitslos zu machen oder ihnen die Forschungsgelder zu entziehen, um sie zum Schweigen zu bringen.

Alles, was Sie dann tun müssen ist, die Medien zu kaufen und Journalisten dafür zu bezahlen Zehntausende unangenehmer wissenschaftlichen Studien zu diskreditieren, weil sie angeblich keine „soliden“, „echten“, „bewährten“, „glaubwürdigen“, „überzeugenden“, „schlüssigen“, „gültigen“ oder „etablierten“ Beweise liefern.  Und dann beschäftigen Sie geschickte Wissenschaftler, welche die Wissenschaft zu „Kriegsspielen“ machen, indem Sie Studien erstellen, die keine eindeutigen Ergebnisse liefern.

Im Laufe der Zeit drängte das Militär die Industrie zur Entwicklung besserer Waffen, jedoch war das teuer, und es wurde, offen gesagt, ziemlich schwierig, die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, daß es so viele Feinde gab, vor denen sie geschützt werden muß.  Es gab große Bestrebungen zur Erschaffung und Finanzierung so genannter Terroristen, aber das hat sich nicht gelohnt, weil die Öffentlichkeit unschwer erkennen konnte, daß es weit weniger wahrscheinlich ist von einem Terroristen getötet, als von einem Blitz erschlagen zu werden, was ja schon sehr unwahrscheinlich ist.

Dann kam dem Militär und der Industrie eine brillante Idee. Warum nicht diese Waffen kommerzialisieren und sie der Öffentlichkeit als Kommunikationstechnologie verkaufen, woraufhin diese für Forschung und Entwicklung neuer und verbesserter Waffen zahlen würde?

Noch besser war, daß sie wußten, daß Mobiltelefone süchtig machen würden, so daß jeder so ein Telefon würde haben wollen, und sie in der Lage sein würden, den Verstand der Menschen zu kontrollieren und ihnen zu sagen, was sie denken, tun und kaufen sollen. Innerhalb und außerhalb ihrer Häuser würden sie die vollständige physische Kontrolle über die Menschen haben.

Wie perfekt! Man könnte eine völlig geordnete Gesellschaft schaffen, in der sich niemand darüber beschwert, daß acht Menschen so viel Reichtum angesammelt haben, der dem der Hälfte der Weltbevölkerung entspricht. Und wenn jedes zweite Kind unter Autismus leidet, werden diese zu wirklich effizienten, robotergestützten Arbeitern, die immer glücklich sind und sich niemals beschweren! Es gibt unzählige Artikel, die behaupten, daß dies wirtschaftlich sinnvoll sei.

Nach der Kleptokratie der neoliberalen Ökonomie, durch die den Menschen alles gestohlen wurde, was ihnen gestohlen werden konnte, bleibt nur noch, den Verbraucher selbst zu konsumieren.  Unternehmen wie Facebook sind darauf ausgelegt, genau das zu tun, und Zuckerberg betrachtet Verbraucher als „dumme Wichser„, die ihre Informationen kostenlos weitergeben.

Bereits im Jahr 1981 hat die Vorgängerorganisation der ICNIRP, IRPA (International Radiation Protection Association), eingeräumt, daß die Belastung der Allgemeinheit durch künstlich erzeugte Mikrowellen- und Radiofrequenzstrahlung (RF) schon damals die von natürlichen Quellen um ein Vielfaches übertraf.

Im Jahr 1999 warnte Dr. George L. Carlo, daß das Auftreten von Hirntumoren und bestimmten Arten von Tumoren bei Mobiltelefonnutzern doppelt so hoch war wie bei Nicht-Nutzern, so daß die Verbraucher selbst eine „fundierte Entscheidung darüber treffen konnten , wie viel von diesem unbekannten Risiko sie bei der Verwendung von Mobiltelefonen eingehen wollen“. Seine Beweise wurden unterdrückt. Seine Forschungsergebnisse wurden unterdrückt.

Die im Jahr 2001 in einer US-amerikanischen Zeitschrift veröffentlichten Studien russischer und ukrainischer Forscher haben ergeben, daß die Menge der täglich ausgestrahlten Funkwellen in den vergangenen 50 Jahren um mehr als das 50.000-fache zugenommen hatte. Im selben Beitrag wurde die Entwicklung psychischer Störungen unter EMR-Exposition diskutiert, deren Auswirkungen von Stimmungsschwankungen über absurde Ideen und akustische und visuelle Halluzinationen bis hin zu Verhaltensstörungen und Selbstmordversuchen reichten.

Während der Verstand der Menschen von der Belastung durch elektromagnetische Wellen beeinträchtigt wird, umgarnen die Medien sie flächendeckend mit Greta Thunbergs Angstmacherei vor einer unbegründeten 12-Jahresfrist bis zum Weltuntergang wegen eines nicht existierenden anthropogenen Klimawandels, um sie von der Notwendigkeit einer totalitären Weltregierung zu überzeugen, die ihre Sicherheit in unsicheren Zeiten gewährleisten kann.

Die Menschen wurden durch 25 Jahre Mobiltelefonnutzung verwirrt, wovon 12 Jahre aus einem intensiven „Smartphone“-Angriff bestanden. Eltern sind so fasziniert von ihren Mobiltelefonen, daß ihre Kinder vor ihren Augen in Swimmingpools ertrinken. Immer mehr Menschen gehen auf die Straße, wenn ein Auto kommt, oder fallen über oder unter etwas, während sie auf „smart“ phones blicken.

Wir hören von Lern-, Aufmerksamkeits- und Verhaltensstörungen. Kinder sind Magnetfeldern von Handys ausgesetzt, welche die von der WHO empfohlene Sicherheitsgrenze von 0.3μT um den Faktor 20.000 überschreiten.

Währenddessen weigern sich Versicherungsunternehmen, welche zum Schutz ihrer eigenen Existenz die Realität vermeintlich im Griff haben, durch elektromagnetische Strahlen verursachte Verletzungen oder Schäden zu versichern.

Die Bereitstellung von 5G wird von Militärs, Regierungen und kommerziellen Unternehmen als Wettlauf dargestellt, bei dem der Sieger alles erhält. Warum sollte eine so gefährliche und völlig ungetestete Technologie dermaßen schnell eingeführt werden müssen? Ist es möglich, daß das Internet Menschen, die zunehmend verarmen, befähigt, die Augen für die Kleptokraten zu öffnen, die den Planeten ausplündern? Ist es möglich, daß sich die wahren gesundheitlichen Auswirkungen von 25 Jahren Handy-Nutzung nicht mehr viel länger verbergen lassen?

Was auch immer der Grund dafür ist, der von Eisenenhower erwähnte militärisch-industrielle Komplex hat sich in dem 5G-Projekt selbst entlarvt und seine Beteiligung ist am Übergang zwischen den beiden deutlich zu erkennen, was sich auch in den Regulierungsbehörden zeigt. Die noch verfügbaren, begrenzten Frequenzen müssen zwischen kommerziellen und militärischen Teilnehmern aufgeteilt werden.

So haben 25 Jahre der aufgrund der Bestrahlung abnehmenden geistigen Leistungsfähigkeit der Bevölkerung durch die Lüge der thermischen Hypothese, kombiniert mit der scheinbaren Dringlichkeit, unrechtmäßig erworbene Gewinne zu schützen, verhindert, daß die Bevölkerung zur Wahrheit erwacht und ihre Muskeln zeigt, um das zu  Machtgleichgewicht derer zu beseitigen, die sich zur Erzeugung einer irrsinnigen Massenschlägerei verschworen haben – einer Lizenz, die es ihnen ermöglicht uns aus jeder Ecke des Planeten und selbst über unseren Köpfen uneingeschränkt zu bestrahlen.

Den Technokraten wurde bei der Suche nach Orten für Angriffe gegen die Bevölkerung freie Hand gelassen: von Antennen unterhalb von Kanaldeckeln, über solchen in Verteilerkästen, von Straßenlaternen, die nur ungestreutes blaues Licht abstrahlen bis zu elektromagnetische Strahlen der 5. Generation in laserähnlichen Strahlen. Von in unter Teppichen verborgenen und mit winzigen aber starken Antennen versehenen Klebestreifen, deren Strahlen von der Straße, aus Zügen, Flugzeugen, Autos, und Bussen unsere Hauswände durchdringen sowie von unseren Fernsehern, Kühlschränken, Haartrocknern, Milchkartons, Babywindeln, Babyphones, „Smartphones“, „Smartmetern“ und bald von Milliarden von Geräten, die an das Internet der Dinge angeschlossen werden sollen.

Ganz zu schweigen von der Fülle von „Wearables*“ und Handy-Apps, die Ihnen helfen sollen, Ihren Gesundheitszustand zu überwachen und ihn gleichzeitig ernsthaft zu untergraben. Der Plan sieht vor, 5G von Satelliten in erdnahen Orbits, von vernetzten Zivilflugzeugen, von Pseudosatelliten in der Stratosphäre auf die Erde zu beamen… Mit anderen Worten, von überall her.

Der erklärte Plan und das in der 5G-Literatur gepriesene Wort lautet, jeden Zentimeter der Erde „abzudecken“, ohne ein Entkommen der rund 100 Millionen Menschen weltweit, die bereits jetzt durch die toxische Umgebung krank geworden sind, welche mit unserer freundlichen Genehmigung durch die erste bis vierte Generation von WLAN bereitgestellt worden ist, und zu der 5G zusätzlich hinzukommen wird.

Auch für Bäumedie gefällt werden müssen, weil sie die 5G-Signale blockieren und deren, insbesondere für selbstfahrende Fahrzeute wichtige, kontinuierliche Ausstrahlung verhindern, wird es, ebenso wie für VögelInsekten oder die Nahrungskette kein Entrinnen geben. Alle Überbleibsel eines ausgeglichenen, besonnenen und ruhigen Lebens werden mit 5G, 4G, 3G oder jeder anderen Generation dieser drahtlosen Kommunikationstechnologie ausgelöscht werden. Wir sind mitschuldig an unserer eigenen Vernichtung und, schlimmer noch, an der mutwilligen Zerstörung allen Lebens auf dieser Erde.

Gier, Angst, Dummheit und Hybris haben uns bis zu diesem Punkt geführt, ergänzt durch Ungeschicklichkeit, Faulheit, Selbstzufriedenheit und mangelndes Bewußtsein.

Die zur Vernichtung schreitenden 5G-Dementoren* rücken näher. Die Frage ist, ob sich die Menschen, die sich entschließen die 4G Zombie-Apokalypse auf ihren „Smarphones“ zu spielen, ihr lange genug entziehen können, um sich zu versorgen.  Wenn ihnen oder zumindest einigen von dies gelingt, müssen sie bestimmte Tatsachen begreifen:

Es gibt keine sicheren Grenzwerte für elektromagnetische Strahlung, da sie unserer Biologie wesensfremd ist.

Mobiltelefone wurden niemals auf ihre gesundheitlichen Auswirkungen oder ihre Sicherheit getestet und wir sollten sie nicht verwenden. Sie zerstören uns, unsere Kinder, unsere Fortpflanzungsfähigkeit, unseren Verstand und unser planetares zu Hause. Sie mögen bequem sein, aber sie müssen verschwinden.

Das Problem mit den Mobiltelefonen und  WLAN hat nichts mit deren energetischen Leistung zu tun. Funktechnologie wird durch eine Leistungsreduktion nicht sicher werden. Schon bei einer Leistung von nahezu Null gibt es Auswirkungen, und bei einigen Effekten besteht ein umgekehrtes Leistungsverhältnis, sprich je niedriger die Leistung deso größer der Schaden.

Die Elektizität führt bei uns seit ihrer Einführung zu einem langsamen Tod. Wir müssen ihre Verwendung einschränken, anstatt sie auszuweiten. Glasfaserkabel ermöglichen die Verwendung von 5G. Wenn Sie 5G wegen seiner Gefährlichkeit nicht wollen, dürfen Sie die Infrastruktur auf der sie beruht nicht errichten.

Unsere Körperfunktionen beruhen auf dem Fluß von BiophotonenBlaues Licht von Autoscheinwerfern und Straßenlaternen – beides wird aus unerklärlichen Gründen plötzlich nicht mehr mit Einrichtungen zur Lichtstreuung ausgerüstet – läßt uns zunächst erblindenum uns und die Biosphäre anschließend zu töten. Für Li-Fi* moduliertes Licht würde uns noch schneller und sogar wirksamer umbringen als 5G.

Es gibt nur eine Lösung der mit WLAN, Mobiltelephonen und 5G verbundenen Probleme. HÖRT AUF SIE ZU BENUTZEN. Immer wenn Sie so tun, als würden Sie die Telekommunikationsunternehmen bitten den Aufbau dieser Infrastruktur einzustellen, während Sie sie andererseits dafür bezahlen, senden Sie die falsche Botschaft.

  1. Wacht auf! Entscheidet Euch für das Leben! Entscheidet Euch für die Liebe!  Entscheidet Euch für die Erde! 
    • Wirf dein Smartphone weg!
    • Benutzt Festnetztelefone!
    • Verkabelt Eure Computer!
    • Oder … Ihr könntet Eure tragbaren, in keiner Weise smarten Computer behalten, wenn er niemals mit Drahtlosnetzen verbunden ist und so nicht das Leben auf diesem Planeten zerstört.

Das ist nicht so kompliziert – sondern schlicht gesunder Menschenverstand.

Quelle