Im Jahr 1985 traf die bekannte US-amerikanische UFO-Forscherin und Filmemacherin Linda Moulton Howe zwei ehemalige ranghohe Angestellte der US Regierung, die persönlichen Kontakt zu einer außerirdischen Zivilisationen hatten, die vom Sternsystem Zeta Reticuli kam, 38 Lichtjahre von der Erde entfernt.

von Frank Schwede

Auf Wunsch der Informanten veröffentlichte Moulton Howe das Interview erst 2017. Einer der Whistleblower arbeitete zum Zeitpunkt des Interviews noch im Auftrag der Regierung, während der zweite bereits pensioniert war. Beide arbeiteten unter der Präsidentschaft Harry S. Trumans.

Außerdem waren sie Mitglied der geheimen Organisation Majestic 12. Aus Gründen der Sicherheit gab Linda Moulton Howe beiden den Decknamen „Sherman“ Die Aussagen dieser zwei Ex-Regierungsangestellten bringt unser Weltbild erheblich ins Wanken und zeigt geradezu deutlich, wie verlogen die Geschichtsbeschreibung der Erde, vor allem aber der Evolutionsgeschichte ist.

Die Wahrheit liest sich manchmal wie ein Krimi, doch sie ist nicht mehr aufzuhalten, auch wenn viele elitäre Kreise das momentan in letzter Sekunde noch versuchen, indem sie Whistleblower verunglimpfen oder sogar zu töten versuchen. Die Wahrheit sucht sich ihren Weg immer, auch wenn dieser manchmal über Umwege führt.

Die Wahrheit in diesem Fall lautet, dass der Mensch mehr mit Außerirdischen zu tun hat, als ihm das vielleicht lieb ist. Denn Tatsache ist nach Meinung der ehemaligen Regierungsangestellten, nennen wir sie an dieser Stelle ebenfalls Sherman, dass der biologische Körper des modernen Menschen ein genetisches Produkt verschiedener außerirdischer Zivilisationen ist, die über einen langen Zeitraum hinweg DNA-Experimente durchgeführt haben.

Laut Shermans Aussage sind ET-Rassen in der Vergangenheit in verschiedenen Intervallen auf die Erde gekommen und haben die DNA von bereits auf der Erde lebenden Primaten so wie auch anderen hier bereits lebenden menschlichen Wesen manipuliert. Geschehen sein soll dies vor 25.000, 15.000 und noch einmal vor 2.500 Jahren.

weiterlesen…