Stationen des System-Endes, Tod, Verkrüppelung der Menschheit und die Überlebenden als Gotteswahl

Hinter dem von den Globalisten zustande gebrachten Weltspritzen steht das sichtbar gewordene Ziel, eine Weltregierung zu errichten.

von NJ

Aber das damit verbundene, für die „Toten“ Nichtdenker unsichtbare Ziel, ist die Umwandlung des menschlichen Wesens in ein unmenschliches Wesen, das einer beispiellose irdischen Terrorherrschaft für immer widerspruchslos dienen soll. Dies soll durch die genetische Spritz-Umwandlung des Menschen mit der Hilfe Covid-Impf-Genetik erreicht werden.

Der weltbekannte Philosoph und Friedensaktivist Bertrand Russell deckte dieses planetarische Vernichtungsvorhaben durch die Kräfte des absolut Bösen schon vor langer Zeit auf. In seinem weltberühmt gewordenen Buch von 1952 „The Impact of Science on Society“ (Der Einfluss der Wissenschaft auf die Gesellschaftlesen wir

„Es ist zu erwarten, dass die Fortschritte in der Physiologie und Psychologie den Regierungen viel mehr Kontrolle über die individuelle Mentalität geben werden, als sie jetzt selbst in totalitären Ländern haben. In Zukunft wird es funktionieren, wo es eine Diktatur gibt.

Diät, Injektionen und Verbote werden von klein auf die Art von Charakter und Überzeugungen hervorbringen, die die Autoritäten für wünschenswert halten, und jede ernsthafte Kritik an den Machthabern wird psychologisch unmöglich sein.

Selbst wenn alle unglücklich sind, werden sich alle für glücklich halten …“ Weil bei allen Menschen die DNA mit diesem Gen-Serum umgeschrieben wird, wie wir heute wissen.

Russel war ein großer Denker, aber voller Widersprüche. In weiten Bereichen seiner Denkfähigkeit unterlag auch er dem Einfluss des Bösen. Katholisch erzogen, bezeichnete er sich am Ende seines Lebens als Atheist. Er prangerte den Islam und das Judentum als Sklavenreligionen an, die bedingungslose Unterwerfung verlangten. 

„Die ganze Vorstellung vom herrschenden Gott stammt aus den altorientalischen Gewaltherrschaften. Es ist eine Vorstellung, die eines freien Menschen unwürdig ist.“ (Warum ich kein Christ bin, S. 36) Dem Christentum warf er vor, aus Angst entstanden und so zu einer „Krankheit“ geworden zu sein.

Die Krankheit im Christentum besteht darin, dass es sich seit Marcion von den führenden Juden hat „einkaufen“ lassen. Woran dieses verzerrte Christentum also leidet, ist die Verdrehung der Lehre Christi und die Unterwerfung der Kirche unter die Widersacher Jesu.

Man kann nicht die jüdische „Religion“ als göttliche Offenbarung ausgeben, wenn Jesus sie als die Lehre des Teufels anprangert (Johannes-Evangelium). Der wirklich wunderbare Streiter gegen das absolut Böse, Pastor Jakob Tscharntke, spricht in völliger Verblendung auf diesem Gebiet sogar lobpreisend von „Gott Jahwe“, obwohl dieser „Gott Jahwe“ von Jesus als der Teufel entlarvt wird.

Folgte man der umgedeuteten Lehre Christi (Neues Testament), müsste man zu dem Schluss gelangen, Gott sei schizophren. Denn die vereinnahmte Christenkirche spricht von „dem einen, dem liebenden Gott“. Der wirklich liebende Gott ist aber ein anderer, nämlich der, der Jesus allein den Juden sandte, um sie dazu zu bringen, vom Teufel abzulassen (Mt.15,24).

Es ist also vollkommen absurd, von dem Gott der Juden und dem Gott der Christen von demselben Gott zu sprechen. Der Gott des Alten Testaments, also der Gott der Juden, gebietet den Seinen Todsünden, wie zum Beispiel das Ausrotten anderer Völker. Selbst die Säuglinge, Kinder, Frauen oder deren unschuldige Tiere müssen sterben. (Quelle)

Übrigens bestätigte Rabbi Mark L. Solomon von der West Central Liberal Synagogue in London bereits 1996, dass die „jüdische Bibel“ (Tora) nicht von dem wahren, guten Gott sein könne.

Rabbi Solomon: „Im Geiste ernsthafter Würdigung der Tora sehe ich es als notwendig an, zu erklären, warum genau das liberale Judentum nicht der Lehre zustimmen kann, Gott selbst sei Autor der Tora [Altes Testament].

Gesetze, die uns Völkermord auferlegen, die eine untergeordnete Rolle der Frau legalisieren, die Kinder aus verbotenen Beziehungen diskriminieren und die das Tieropfern als die ideale Art von Gottesverehrung festlegen, um nur einige Beispiele der moralisch und theologisch anstößigen ‚mitzvot‘ zu nennen, können ganz einfach nicht von dem weisen und gütigen Gott stammen, dem Rabbi Boteach und ich vertrauen und den wir verehren.“ (Jewish Chronicle, 01.11.1996, S. 24)

In diesem unauflöslichen Widerspruch sind auch unsere besten Gottesmänner gefangen, obwohl sie einzigartig entschlossen und als Heilige für den Christlichen Erlöser und dessen Mission für die Menschheit kämpfen.

Es ist leider so, dass die Lüge nicht nur „Menschen mordet“, sondern sich auch hemmend auswirkt, die Menschen zu überzeugen, sich als Jünger Jesu zu bekennen. Wir sind leider abgewichen von der Lehre des Erlösers, der von uns fordert: „Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.“ (Mt. 5:37)

Wenn wir uns also der Lüge unter dem Vorwand beugen, die Wahrheit zu verbiegen, um systemisch nicht anzuecken, kann unser Handeln weder gut noch wirksam sein. Dort, wo die Wahrheit unter Strafe verboten ist, sagt man halt gar nichts. Dort wo sie erlaubt ist, spricht man sie jedoch offen und furchtlos aus.

Weite Teile des Corona-Widerstandes glauben, das über uns herrschende Böse mit Hitler vergleichen zu müssen, um Wirkung zu erzielen. Aber sie verkennen, dass die Lüge niemals Bestand haben und die Welt zum Guten verändern kann.

Der neue und sehr wertvolle Widerstand von Prominenten unter ALLES AUF DEN TISCH zeigt auf, wie alles von vornherein verloren sein muss, wenn man versucht, sich in gewissen Bereichen dem Unrecht zu beugen, weil man glaubt, dafür auf anderen Gebieten etwas gegen das System sagen zu dürfen. Eine Illusion.

Der beliebte und mutige Schauspieler Wotan Wilke Möhring interviewt den Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel. Steinhöfel beklagt, dass die Fakten im Zusammenhang mit dem Corona-Terror als „Hassrede“ diffamiert würden, obwohl das Strafgesetz die Terminologie „Hassrede“ nicht definiere. Doch Steinhöfel unterwirft sich eingangs sofort dem Denkterror des Systems, indem er von der Meinungsfreiheit ausschließt, was verboten ist.

Aber Meinungsfreiheit darf nicht durch Gesetze eingeschränkt werden, sonst ist es keine Freiheit mehr. Steinhöfel lässt sich dazu hinreißen, den Volksverhetzungsparagraph 130 als völlig in Ordnung zu finden, obwohl mit diesem Paragraphen naturwissenschaftliche Fakten, unumstößliche Wahrheiten in eine Straftat umgewandelt werden.

Ohnehin ist das nur ängstliches Augenverschließen vor der Wirklichkeit, denn sobald der Corona-Widerstand für das System gefährlich wird, also das Eliminations-Spritzprogramm der Globalisten gefährden könnte, werden die jetzt noch erlaubten Fakten dann strafrechtlich ebenso verfolgt wie die wesentlichen Fakten über Adolf Hitler.

Das wurde durch den sächsischen Innenminister Roland Wöller (CDU) am 5. Oktober 2021 in Dresden unmissverständlich kundgetan. Wöller versprach die Totalverfolgung des Corona-Widerstands, ungeachtet der richtigen Fakten. Wöller:

„Corona bedeutet für rechtsextremistische Verfassungsfeinde eben nicht Lockdown, sondern Showdown gegen die Demokratie. Unsere Demokratie war in jüngster Zeit noch nie so gefährdet wie aktuell.“ Und die FAZ titelte dazu: „Corona als Brandbeschleuniger.“ (FAZ, 0.10.2021, S. 2)

Wenn Menschen also aufwachen und nicht spritzgetötet werden wollen, sind sie rechtsextrem, und schon können neue Verbotsgesetze erlassen werden. So ist das, Herr Steinhöfel. Wer sich auch nur teilweise der Lüge und dem Terror unterwirft, hat keine Aussicht auf Sieg, und hat ihn nicht verdient.

Mit Halbunterwerfung und Halblügen kann also nichts erreicht werden. Unsere noch lebende, glorreiche Widerstandsheldin, die man sozusagen zu den Heiligen unserer Zeit zählen kann, Ursula Haverbeck (93), brachte das in ihrem Vortrag vom 2. Oktober 2021 wie folgt auf den Punkt: 

„Die Wahrheit ist für das System so gefährlich. Das ist immer so. Man merkt, dass die Gegenseite anfängt zu zittern und verbergen will, und bittet, nicht darüber sprechen. Die Gegenseite, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, hat noch größere Angst als wir, dass wir siegen könnten. 

Sie haben mir ja auch gesagt, ‚Sie können über alles reden, aber nicht über den Holocaust‘. Wirklich, sie haben mich angefleht, ich möchte das nicht tun. Weil sie Angst haben. Nach dem Krieg wurden als erstes verboten die Grimm’schen Märchen, die Deutsche Geschichte und die Volkslieder. Nur wenn man die Dinge mit ihrem Namen öffentlich ausspricht, kann man das Böse verhindern.“ 

Dabei brachte Frau Haverbeck noch einmal das Märchen Rumpelstilzchen in Erinnerung, das uns die Urwahrheit des Lebens, als Märchen kodifiziert, verdeutlicht. (Quelle Video – Der Vortrag kann vom NJ auf CD geliefert werden)

Der Große Giordano Bruno ließ sich selbst durch eine 8-jährige Folterhaft (eine dunkle Kerkerhöhle, in der er sich noch nicht einmal ausstrecken konnte, nicht brechen. Er hielt an der Wahrheit fest. Es war damals nicht anders als heute, heute nur ohne Scheiterhaufen. Wer mit Logik und heimlich erworbenem Wissen dem Irrsinn der Lügen entgegentrat, landete auf dem Scheiterhaufen.

Giordano Bruno wurde am 17. Februar 1600 auf dem Campo de‘ Fiori in Rom grausam seinem Ende zugeführt. Der Dominikanermönch, eigentlich Filippo Bruno, war nicht nur Dichter und Philosoph, sondern auch Astronom, wodurch er zu der Erkenntnis gelangte, dass es sich bei den sichtbaren Sternen um Sonnen handelt im „unendlichen Universum und der Vielheit der Welten“ – und möglicherweise von bewohnten Planeten umkreist werden.

Auf jeden Fall konnte Bruno nicht mehr die Vatikan-Lüge, die Erde sei eine Scheibe, offiziell vertreten. Als er herausfand, dass hinter der Verfolgungsmaschinerie gegenüber Wissenden das führende Judentum steckte, erklärte bei seinen Vorträgen: 

„Die Juden sind eine so pestilenzialische, aussätzige und gemeingefährliche Rasse, dass sie schon vor ihrer Geburt ausgerottet zu werden verdienen.“ (Giordano Bruno: Die Vertreibung der triumphierenden Bestie, 2. Aufl., Berlin und Leipzig, ca. 1907, S. 180).

Dem vatikanischen Ketzergericht rief er vor seinem Gang zum Scheiterhaufen zu: „Ihr verhängt das Urteil vielleicht mit größerer Furcht, als ich es annehme!“ Von Ursula Haverbeck bestätig: „Die Gegenseite, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, hat noch größere Angst als wir, dass wir siegen könnten.“ (s.o.) Mehr dazu auch unter „Tödliches Wissen“.

Der Plan übertrifft alles Teuflische der Geschichte, und ist doch schon gescheitert

Die Globalisten haben über die Weltbank mit unglaublichen Geldleistungen fast alle Staaten der Welt zum Mitmachen des Spritz- und Unterjochungs-Terrors gebracht. Noch nie in unserem Erdenzyklus war es möglich, dass Staatenlenker bei einem solchen Zerstörungsfeldzug gegen ihre eigenen Menschen mitgemacht haben.

Aber das liegt wohl daran, dass alle diese Wahl-Fake-Führer wissen, dass sie im Rahmen der globalistischen „Wirtschaftsordnung“ ihren Menschen weder Arbeit noch Brot bieten können. Also weg mit den meisten.

Dennoch haben die in der Haut von Menschen operierenden fremden Monster bereits sichtbar verloren, auch wenn sie die meisten in Europa vermutlich noch wegspritzen werden können. Aber das Fundament ihres bösen Plans, die Weltregierung, ist so tot wie eine jahrhundertalte Leiche im Moor.

China wird nicht mitmachen, diesen Menschenvernichtern ihre Weltregierung zu schaffen und zu schützen. China will selbst eine Weltherrschaft ausüben. Indien wird ebenso wenig mitmachen, da es wie China, selbst von gewaltigen Weltmachtgelüsten getrieben wird.

China stellte wohl auftragsgemäß in seinem Labor für Biowaffen in Wuhan eine Art Grippe-Erreger her, der den Einsatz eines genetischen Giftes rechtfertigen sollte, verfolgte aber von Anfang an eigene Ziele dabei.

Anlässlich der Eröffnung eines neuen Webasto Standortes im chinesischen Wuhan (dem Epizentrum von Corona) hielt Merkel am 07.09.2019 eine Rede vor Studenten der Huazhong-Technologie-Universität. 

Dort sagte sie„Globalisierung bedeutet im Kern, dass das nationale Gemeinwohl mehr denn je auch vom globalen Gemeinwohl abhängt; es ist ein Teil davon. Einzelne Länder oder Regionen würden damit vollkommen überfordert sein; allein könnten sie globale Fragen nicht beantworten.“

Die Chinesen lachten sich kaputt, sie hatten längst andere Pläne. Unter dem Vorwand des Corona-Kriegs zerschlagen die Chinesen nun die Lieferketten nach Europa, indem sie einfach vorschützen, es gäbe irgendwo im Hafen einen infizierten Arbeiter – und schon stoppen sie die Verschiffung der bei uns benötigten Güter.

Zudem wird den deutschen Verrätern, die in Anbiederung an die Menschentöterin Merkel ihre Produktionen nach China ausgelagert haben, von Peking unter dem Corona-Vorwand nicht mehr erlaubt, die BRD-Fachkräfte in China einreisen zu lassen.

Schon Anfang diesen Jahres hat China damit begonnen, den Verkauf von Computerchips zu drosseln. Die Lagerhäuser sind voll, doch westliche Kunden können auf Lieferungen lange warten. Die deutschen Volltrottel lechzten nach Merkels Lob und bauten in China hochmoderne Fabriken auf, während im einstigen Vorreiterland der Technik alles vernichtet wurde.

Merkels charakterlicher Vorgänger, der SPD-Scherge Gerhard Schröder, führte den Billiglohnsektor ein, der wirklichen Fachkräften keinen Lebensunterhalt mehr sichern konnte. Er zwang sie zur Abwanderung in andere Länder.

Am 28. Januar 2005 versprach er als amtierender Kanzler dem Planer der Menschenvernichtung, Klaus Schwab, in seiner Rede vor dem WEF die Vernichtung der deutschen Lebensgrundlagen: „Wir müssen und wir haben unseren Arbeitsmarkt liberalisiert. Wir haben einen der besten Niedriglohnsektoren aufgebaut, den es in Europa gibt.“ (Quelle)

Doch mit den erhofften saftigen Gewinnen, zumindest für die BRD-Ausbeuter und Volksvernichter, wird es nichts, denn es endet alles in einer Katastrophe, verursacht durch Globalismus-Wahnsinn. Die Chinesen machen ernst, weil sie sich die ausländischen Produktionsbetriebe aneignen wollen. Deshalb wird bei uns fast alles stillstehen.

Die Chinesen können den Zusammenbruch unserer Restwirtschaft mit Merkels eigener Lüge, mit Corona, begründen. „Engpässe bei der Versorgung mit Strom, Computerchips und anderen Teilen, steigende Transportkosten und die Schließung von Fabriken zur Bekämpfung der Pandemie belasten die asiatischen Volkswirtschaften.“ (Yahoo News, 30.09.2021)

Da fast überall schon Elektronik verbaut wird, betrifft der Mangel auch Branchen, wo man das Problem zunächst gar nicht vermuten würde. Beispielsweise muss man bei manchen Autoherstellern mittlerweile schon ein Jahr lang auf einen Neuwagen warten.

Merkel hat diese Vernichtungspolitik von Schröder zwar übernommen, aber mit eigenen Anstrengungen hat sie diesen Prozess in den unumkehrbaren wirtschaftlichen Chaos-Irrsinn getrieben. Millionen Deutsche leben mittlerweile in Armut und müssen Flaschen sammeln, um irgendwie durchzukommen. Währenddessen sind die Profite der globalen Konzerne in astronomische Höhen gestiegen.

George Soros bezeichnete das Gelingen seines Plandemie-Kriegs als „die Krise seines Lebens“. Nicht anders frohlockt der größte jüdische Finanzgigant Larry Fink (Blackrock) über das Gelingen der Plandemie. George Soros frohlockte am 11. Mai 2020

„Dies ist die Krise meines Lebens. Schon bevor die Pandemie ausbrach, wurde mir klar, dass wir uns in einem revolutionären Moment befinden, in dem das, was in normalen Zeiten unmöglich oder sogar undenkbar gewesen wäre, nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich absolut notwendig geworden ist… Wir werden nicht dahin zurückkehren, wo wir zu Beginn der Pandemie waren.

Das ist ziemlich sicher.“ Und Larry Fink, Chef von Blackrock, dankte Jahwe 2021 so: „Ich glaube, dass die Pandemie unser Leben verändert. Im vergangenen Jahr erlebten wir etwas noch Weitreichenderes – eine Pandemie, die den gesamten Globus erfasst und dauerhaft verändert hat.“ (BBC, 26.01.2021 und BlackrockFink-Brief, 2021)

Diese gewaltsamen Weltveränderungen spiegeln sich in den durch die Spritzungen und die Lockdowns arm und krank gemachten Menschen sowie im Reichtumsanstieg von beispielsweise Blackrock wider: 

„Blackrocks Vermögen stieg von 7,32 Billionen Dollar im zweiten Quartal 2020 auf 9,49 Billionen Dollar im zweiten Quartal 2021.“ (Reuters, 15.07.2021)

Und obendrauf das Abwürgen der Restwirtschaft durch Klimalüge und Klimaterror

Die quasi nicht verwendbaren Elektro-Autos können, sofern sie nur 20 Prozent der Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ersetzen sollen, aufgrund des Strommangels durch die abgeschalteten Atomkraftwerke nicht aufgetankt werden.

Außerdem sind die seltenen Rohstoffe, die für die Batterien benötigt werden, überhaupt nicht ausreichend auf diesem Globus vorhanden, um alle Fahrzeuge mit Batterien zu betreiben.

Der Merkel-Wahnsinn, dem sich sämtliche systemkranke Politiker unterworfen und angeschlossen haben, tötet nicht nur mit der Corona-Spritze, sondern auch durch planmäßig erzeugtes wirtschaftliches Elend und durch beispiellose Not.

Wir müssen jetzt schon den Kohlestrom zu unglaublich hohen Preisen aus dem Ausland importieren, weil wir bei uns die Kohlekraftwerke abgewürgt und die Atomkraftwerke stillgelegt haben. Unter diesem existentiellen Tötungswahn werden wir ebenso zusammenbrechen, wie unter dem Lieferstopp von Industriematerialien aus China.

Bezahlbar wird der Strom dann ohnehin nicht mehr sein. Aber die Zombies, die Gehirntoten, wählen ihre Exekutoren mit infernalischer Besessenheit. Die FAZ zitiert den hämischen Spott aus dem Ausland wie folgt: 

„Strom wird teurer und teurer. Alle brauchen ihn, aber er kostet immer mehr. Im Ausland ist von ‚Träumerei‘ die Rede. Davide Tabarelli, Präsident des Bologneser Instituts Nomisma Energia, sagt: ‚Derzeit dominiert ein träumerischer ökologischer Denkansatz.

Die Wahrheit ist aber, dass der ökologische Übergang aus heutiger Perspektive nicht auf einem soliden ökonomischen Fundament steht. Die Kernenergie könnte alle Lücken überbrücken. Wenn die Klimafrage ernsthaft angegangen würde und nicht nur den Salons der Öko-Träumer vorbehalten wäre, könnte die Kernenergie eine ernsthafte Option sein.

Europas Energiemarkt befindet sich in einem perfekten Sturm. Die Utopie eines schnellen Übergangs zu klimaneutralen Wirtschaften stößt auf die Grenzen für die Produktion erneuerbarer Energien. Russland ist der Gewinner‘.“ (FAZ, 15.09.2021, S. 15)

Der Wahnsinn, der von diesen verfaulten Politiker-Gehirnen ausgeht, sprengt alle Grenzen des Vorstellbaren. Christoph Hein von der FAZ skizziert in einem Beitrag mit dem Titel „Den Schwellenländern geht die Kohle“ aus den aus der Klimalüge geschlüpften tödlichen Wahnsinn durch die Merkelisten wie folgt:

Neue Vorkommen zu öffnen wird dabei aufgrund der wachsenden Stimmung gegen Kohle und einer schwierigeren Finanzierung immer komplizierter: Rekordpreise, niedrige Lagerhaltung, geringe Fördermengen und sprunghaft steigende Nachfrage führen nun zu einem Engpass, der sich auf kurze Sicht nicht wird lösen lassen.

Er erinnert an den Mangel an Halbleitern – nur dass das Wohl von viel mehr Menschen an Kohle hängt als an Computerbauteilen.

Der sprunghaft steigende Kohlepreis, der Anstieg der Industrieproduktion nach dem Abebben von Corona und eine schwache Vorausplanung setzen die Verbraucherländer und ihre Regierungen unter Druck. Ihre Energieversorgung wird noch auf Jahre davon abhängen, Kohle zu verbrennen.

China ist der größte Verbraucher von Kohle und zugleich deren größter Förderer. Indien ist der zweitgrößte Verbraucher von Kohle, und auch die Nummer zwei bei deren Einfuhr. Zugleich plant Kambodscha, wie auch andere asiatische Länder, den Anteil seiner Kohleverbrennung an der Stromversorgung nach dem Jahr 2030 von bislang 56 auf 75 Prozent der Gesamtleistung auszubauen.

Diese Wirren treiben die Preise auf dem Weltmarkt und steigern Versorgungsengpässe. Beispiel Indien: Gut die Hälfte der 135 indischen Kohlekraftwerke hat derzeit Kohlerücklagen, die für höchstens drei Tage reichen. Bei 80 Prozent decken die Halden noch ungefähr eine Woche lang den Verbrauch. Und 16 der Kraftwerke Indiens hätten überhaupt keine Rücklage mehr, meldet die staatliche Zentrale Energie Behörde (CEA).

Die großen Kohleverbrenner Asiens sind alle im Wiederaufschwung nach den verheerenden Corona-Wellen; das heißt aber auch, dass der Energieverbrauch der Industrie sprunghaft steigt. Standard Poor’s warnt ‚Die Versorgungskrise dürfte anhalten‘. Die einzige Möglichkeit, die den Heizern bleibt, ist die Einfuhr von Kohle. Für sie aber steigen die Kosten von Woche zu Woche.“ (FAZ, 05.10.2021, S. 15)

Der Zusammenbruch der Lieferketten entsteht zudem durch den massiven Ausfall des Personals auf den Frachtschiffen, die alle „geimpft“ werden mussten. Viele von ihnen sind daran gestorben und noch mehr sind so weit geschädigt, dass sie zu keiner Arbeit mehr taugen. Dieses grausame Schicksal hat sich rasch in den Ländern, in denen das Schiffspersonal angeworben wurde, herumgesprochen.

Niemand will mehr gespritzt werden, und somit können die Ausfälle nicht ersetzt werden. Indirekt geben derzeit sogar die Verbrechermedien zu: 

„Nachdem immer wieder einzelne Gruppen der Beschäftigten in der Logistik, wie etwa Matrosen, auf ihre Lage aufmerksam machten, ruft nun die ganze Transportbranche um Hilfe. Die Verbände von 65 Millionen Arbeitern, die die weltumspannenden Lieferketten aufrechterhalten haben, warnen vor einem Zusammenbruch.

Guy Platten, Generalsekretär der Internationalen Schifffahrtskammer (ICS), warnt, dass die Unterbesetzung insbesondere auf Schiffen und in Häfen gegen Jahresende noch zu wachsen drohe. Viele Matrosen wollten neue Verträge nicht mehr unterschreiben.“ (FAZ, 04.10.2021, S. 21)

Mit dem Hinweis, dass die Matrosen keine neuen Verträge unterzeichnen wollten ist gemeint, dass sie sich nicht spritzen lassen wollen, was aber Voraussetzung für das Anheuern ist.

Das heißt, der Globalismus hat sich erledigt, er ist so tot wie die wöchentlich in Saudi Arabien auf den Markplätzen unschuldig geköpften Mädchen. Die Lebensfeinde haben sich selbst besiegt, egal wie viele Menschen sie noch wegspritzen können.

Und die Gehirnlosen bei uns, jene, die innerlich schon nicht mehr leben, treiben dieses planetarische Vernichtungswerk in ihrem Wahn, entrückt kreischend, unumkehrbar in den totalen Kollaps. Das Gute daran ist, dass Präsident Putin Europa vereinnahmt, denn nur er kann uns vor dem Erfrierungstot im Winter und vor dem Erliegen der Stromversorgung bewahren.

Die Verrückten müssen sich also Wladimir Putin beugen. Und fest steht auch, dass er diese lebenden Leichen mit ihren verfaulten Gehirnen nicht mehr an den Schaltstellen der Macht dulden wird.

Die Gespritzten werden umfallen wie die Fliegen, mit ungeahnten Folgen

Die Krankenhäuser sind derzeit gefüllt von Covid-Kranken, die zweimal gespritzt wurden. Die österreichische Kronenzeitung meldete am 2. Oktober 2021:

Covid-Patienten in Spitälern Österreichs
17 Prozent „Vollgeimpfter“ auf Intensivstationen
31 Prozent „Vollgeimpfter“ auf Normalstationen
48 Prozent Gesamt-„Geimpfter“ in Spitälern

Zugegeben wird also, dass die vollständig Gespritzten 50 Prozent der Covid-Erkrankungen in den Krankenhäusern ausmachen. Andere Krankheiten, die durch die Spritzung verursacht werden, wie z.B. Herzmuskelentzündung, alle möglichen Krebsarten, Nierenversagen, Hautfäulnis usw. sind in diesen Zahlen noch nicht einmal enthalten.

Auch diese horrenden Todeszahlen werden verheimlicht, denn in Wirklichkeit sterben mehr Menschen an der Covid-Spritzung als am Covid-Virus selbst. In den allermeisten Fällen werden Obduktionen verweigert. Und so sind vor allem die gespritzten Alten „am hohen Alter“ gestorben. Das fällt nicht auf.

Zudem gelten allen Covid-Patienten auf den Intensiv-Stationen als ungeimpft, wenn sie nur eine Spritzung erhalten haben, oder die zweite Spritzung noch nicht 14 Tage überstanden wurde.

Aber die meisten kippen bekanntlich schon nach der ersten Giftdosis um, doch sie gelten als „ungeimpft“. Von den wirklich Ungeimpften, von den Verweigerern, landet kaum jemand wegen Covid auf irgendeiner Intensivstation.

Die amerikanische Behörde für die Zulassung von Arzneimittel (FDA) hat entschieden, keine Empfehlung für jede weitere Spritzung mit dem Impfgift zu erteilen. Am 17.9.2021 fand die öffentliche Anhörung zu den Impfgiften durch das „Vaccines and Related Biological Products Advisory Committee“ der FDA statt.

Der Sinn dieser Anhörungen ist es, dass sich die FDA „unabhängigen Expertenrat zu wissenschaftlichen, technischen und verfahrensmäßigen Themen“ einholt, um nicht ausschließlich die eigenen Experten zu nutzen. Die externen Experten üben eine Art kritische Öffentlichkeitskontrolle bei diesen öffentlichen Anhörungen aus.

Der Informatiker und Unternehmer Steve Kirsch hat als externer Berater der FDA ein Modell zu Abschätzung der Impfstoff-Giftigkeit vorgestellt.

Durch den Vergleich mit den Daten der offiziellen Meldebehörde für Impfschäden, VAERS, mit einer prospektiven Kohortenstudie zur Untersuchung der Häufigkeit von anaphylaktischen Schocks nach der Impfung schätzt Kirsch, dass die VAERS-Datenbank Nebenwirkungen um den Faktor 41 unterschätzt.

Er nennt dies den under-reporting factor (URF). Kirsch verwendet noch andere Verfahren, um den URF zu schätzen, beispielsweise die Inzidenz von Myokarditis nach der Impfung, von der jeder tausendste (1.000.) Impfling betroffen ist, laut VAERS hingegen nur jeder 14. Impfling. D.h., wenn VEARS 14 Impfschäden meldet sind es in Wirklichkeit 1000.

Bei der Verwendung seiner drei Analysen (VEARSMclachlan und Pathologen) errechnete er für die USA bis Ende August etwa 150.000 bis 200.000 Tote durch die Impfung. Er validiert diese Zahlen durch Vergleiche mit zahlreichen anderen Schätzungen hierhierhier und hier von Giradot, die alle ähnliche Zahlen ergeben, wenn man sie auf die Anzahl der Impflinge in den USA extrapoliert.

Aus den zitierten Studien geht hervor, dass die Impfstoffe sich in allen humanen Populationen weltweit als gleich toxisch erwiesen haben. Man muss daher mit 400 bis 800 Toten auf 1 Million Impflinge rechnen. Also 1 Toter auf 1250 bis 2500 Geimpfte bei klassischen Impfstoffen rechnet man mit 1 Toten auf 5 Millionen Impflinge, die SARS-CoV-2 Impfstoffe sind also 2000 bis 4000-mal toxischer als klassische Impfstoffe. 

Die FDA hat seine Schätzungen auch ernst genommen, denn die Booster-Impfung wurde nur für über 65-Jährige und für Risikopatienten zugelassen, nicht aber für alle Menschen. Natürlich hätte man stattdessen die Zulassung vollkommen entziehen müssen, doch die FDA ist eine Bundesbehörde wie bei uns PEI und RKI.

Aus den Zahlen von Kirsch kann man folgern, dass sich für Deutschland mit 53 Millionen voll Geimpften bisher 20.000 bis 40.000 Impftote ergeben könnten. Kirsch stellt in der Querformats-Präsentation, die er für die Anhörung erstellt hat, dar, dass wir durch die Impfung möglicherweise mehr Menschen getötet hätten, als wir vor dem COVID-Tod bewahrt haben. (Quelle)

Sein Terminus möglicherweise ist ein Teilkotau vor dem System, denn die Gesamtüberlebensrate ist ohne Impfung auf 99,98 % angestiegen, wie die offiziellen Daten vom 10. September zeigen. Durch die Spritzung ist nicht ein einziges Leben gerettet worden, denn das Gift stellt keinerlei Immunität her, verursacht nur beispiellose Schäden.

David Sörensen gründete die Welt-Aufklärungsseite STOP WORLD CONTROL. Dort berichten namhafte Wissenschaftler und Ärzte über ihre Ermittlungsergebnisse zu den Covid-Gift-Spritzungen.

Der Wissenschaftler David Sörensen und der hochkarätige jüdische Arzt, Dr. Vladimir Zelenko, Leibarzt vieler Weltpolitiker und Kandidat für den Nobelpreis, erstellten eine Studie über die durch die Spritzungen gewaltsam herbeigeführten Todesfälle und schlimmen Spritzschäden.

In ihrer Studie 1.0 (September 2021) THE VACCINE DEATH REPORT (Der Bericht über die Impftoten) haben sie nicht nur die grauenhaften Blutveränderungen von Gespritzten laborwissenschaftlich nachgewiesen, vielmehr ermittelten sie, dass bis jetzt Millionen von Menschen weltweit an der sog. Covid-Impfung gestorben und Hunderte von Millionen Menschen schwer geschädigt wurden.

Im Passus „Ziel dieser Studie“ heißt es in Bezug auf die Covid-„Impfungen“ wörtlich: „Wir zeigen auch die reale Gefahr eines noch nie dagewesenen Völkermordes auf.“ An anderer Stelle des Berichts lesen wir über die Fälschungen der obersten US-Gesundheitsbehörde CDC: 

„Auch andere unerwünschte Schädigungen, wie schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie), werden von der CDC stark unterrepräsentiert. Das Informed Consent Action Network (ICAN) berichtete, eine Studie habe gezeigt, dass die tatsächliche Zahl der Anaphylaxien 50 bis 120 Mal höher sei als von der CDC angegeben.

Darüber hinaus hat ein privater Forscher die VAERS-Datenbank unter die Lupe genommen und versucht, bestimmte Fälle zu identifizieren. Laut diesem CDC-Experten für die Aufdeckung von Gesundheitsbetrug liegt die Zahl der Impftodesfälle in den USA nicht bei 15.386, sondern irgendwo zwischen 80.000 und 160.000.

Er fand zahllose Beispiele, bei denen die ursprünglichen Sterbedaten gelöscht wurden, und in einigen Fällen wurden die Zahlen gegen mildere Reaktionen ausgetauscht. Er sagt: ‚Die Analyse aller Fallzahlen zeigt uns, dass etwa 150.000 Fälle fehlen, die vorhanden waren, aber nicht mehr vorhanden sind‘. Die Frage ist: Sind das alles Todesfälle?“ (Quelle)

Das natürliche Immunsystem des Menschen wird vorsätzlich durch den Masken-Terror und das Kontaktverbot zum Erliegen gebracht. Vor allem das Leben unserer Kinder soll damit bedroht werden. Ihr gerade im Aufbau befindliche Immunsystem bei Kindern, das sie durch eine Besonderheit immun gegen sozusagen alle Infekte macht, soll in seiner Entwicklung gestoppt werden.

Denn „Immunsystem braucht Infekte zur Weiterentwicklung.“ (MDR) So soll die Giftspritzung, die keinen Schutz, dafür aber beispiellosen Schaden, Lebensschaden, anrichtet, durchgesetzt werden.

Unser Blut soll künftig nur noch aus Gift-Seren bestehen, denn nur so können sie die Transhumanisation erreichen, von der Klaus Schwab offen schwärmt.

Es steht außer Frage, dass sie mit dem ständigen Spritzen (Auffrischungen) vorhaben, unser menschliches Wesen in eine Roboter-Art, oder in ein Mensch-Tier-Wesen zu verwandeln. Das erscheint überdies logisch, da in diesem genetischen Gift tierische DNA (Affen, sogar Insekten) zur Umprogrammierung enthalten ist.

Die Lüge lautete, unser Immunsystem würde dieses „neue“ Virus nicht erkennen, deshalb bräuchten wir einen Impfstoff. Diese Lüge wurde von den vier größten Wissenschafts-Instituten der Welt schon seit Juni 2021 widerlegt: (Studie 1Studie 2Studie 3Studie 4)

Unser Immunsystem erkennt diesen sogenannten neuen Erreger (CoV-19) und bildet sofort Antikörper. Noch schlimmer: Nicht nur dass diese genetische Giftspritzung keinen Infektionsschutz bietet, programmiert sie auch noch das natürlich Immunsystem um, schaltet es ab, so die Studie von Helmholtz, Uni-Bonn, Uni-Rotterdam.

Übrigens entlarven sich die CoV-Lügner selbst, da die Genesenen ja gleichgestellt werden mit „Geimpften“, und das setzt voraus, dass das natürliche Immunsystem das Virus erkennt und besiegt.

Projekt Veritas hat nunmehr weitere Wissenschaftler, diesmal von Pfizer, heimlich gefilmt. Der Pfizer-Wissenschaftler Nick Karl wörtlich: 

„Wenn jemand eine natürliche Immunität, also Covid bekommen hatte, dann hat man wahrscheinlich mehr Antikörper gegen das Virus. … Wenn man das Virus bekommt, beginnt unser Immunsystem Antikörper gegen viele Teile des Virus. … Somit ist das natürliche Immunsystem wahrscheinlich ein besserer Schutz als die Covid-Impfung.“ 

Und Chris Croce, Haupt-Wissenschaftler bei Pfizer: „Im Vergleich zur Covid-Impfung ist man mit natürlichen Antikörpern bessern geschützt. Ich arbeite für ein teuflisches Unternehmen. Pfizer existiert nur von Covid-Geld.“ 

Rahul Khandke, Pfizer Wissenschaftler: „Wenn man Covid-Antikörper hat, dann wurden sie durch das natürliche Immunsystem aufgebaut.“ (Youtube-Video vom 4.10.2021: Wie lange noch einsehbar? Aber es ist gesichert)

Professor Jonathan Gershoni von der Universität Tel Aviv bestätigt, dass die Covid-Impfstoffe DNA-Eingriffe sind. Er sagt wörtlich: 

„Die vom Gen stammende Information muss jedoch transkribiert werden, um ein verfügbares genetisches Zwischenprodukt in Form von RNA zu schaffen. RNA im herkömmlichen Sinne ist also einfach eine Einwegkopie des DNA-Gens.“ (Jerusalem Post, 26.09.2021)

Das heißt im Klartext, dass unsere DNA durch die ständigen Spritzungen in eine tierische Art teilverwandelt wird. Der Vorsitzende der türkischen Wohlfahrtspartei BŞK, Fatih Erbakan, Sohn des legendären Necmettin Erbakan, zeigte auf einer Pressekonferenz am 16. September 2021 in Ankara Bilder von Neugeborenen, die teilweise tierische Anatomien zeigten (s. Video)

Krankenhaussysteme entlassen Tausende von Mitarbeitern, um das Gesundheitswesens zusammenbrechen zu lassen – so soll das Sterben nach DARK-WINTER-PLAN beschleunigt werden

Die Epoch Times berichtete am 5. Okt. 2021, dass das große Northwell Health Hospital 1.400 Mitarbeiter entlassen hat, weil sie sich weigern, sich mit giftigen Spike-Protein-Nanopartikeln als Biowaffen injizieren zu lassen, die zur Tarnung als „Impfstoffe“ bezeichnet werden.

In Michigan hat das Henry-Ford-Krankenhaus 400 Angestellte entlassen, die sich weigern, Impfstoffselbstmord zu begehen, woraufhin der Geschäftsführer des Krankenhauses grinsend damit prahlte, dass seine Angestellten „nun zu fast 100 % geimpft“ seien.

Aus dem Vermont Daily Chronicle vom 30.09.2021 geht hervor, dass 76 % der Covid-Todesfälle jetzt bei geimpften Personen auftreten. Im Laufe der Zeit wird sich diese Zahl natürlich erhöhen, da sich der Gesundheitszustand von geimpften Personen durch das Antikörper-abhängige Enhancement (ADE) mit der Zeit verschlechtert.

Bei den nun propagierten „Auffrischungsimpfungen“ handelt es sich um volle Dosen des Spike-Proteins, was zu einem dramatischen Anstieg von Todesfällen führt. In Israel, wo die Durchimpfungsrate fast 88 % beträgt, stieg die Zahl der Todesfälle ab dem Tag, an dem die Auffrischungsimpfungen“ eingeführt wurden, sprunghaft an.

Die Daten belegen zweifelsfrei, dass der „Impfstoff“ die eigentliche Pandemie ist, weil er das Spike-Protein durch die „Auffrischungen“ ständig neu potenziert. Wie die israelische Studie von Eurosurveillance vom 24. August 2021 dokumentierte, lag die „Durchbruchsrate“ von Covid bei „geimpften“ Personen in einem sorgfältig untersuchten Krankenhausszenario bei schockierenden 96,2 %.

Obwohl fast alle vollständig geimpft und mit Handschuhen, Kitteln und PSA ausgestattet waren, verbreitete sich das Covid im gesamten Krankenhaus und infizierte Dutzende. Fünf der Geimpften starben, während die Ungeimpften unter leichten Symptomen litten und sich schnell erholten. 

„Der Impfstoff war praktisch nutzlos, um die Übertragung zu verhindern“, stellte Dr. Brian Hooker, Biologe und Chemiker an der Simpson University, bei der Analyse der veröffentlichten Studie am 5. Okt. 2021 fest. (Quelle)

VORAUSSEHBAR: In den nächsten sechs Monaten werden wir buchstäblich Millionen und Abermillionen von Menschen sterben sehen, die die Covid-Impfstoffe gespritzt bekommen haben. Die Todesursache werden sie natürlich anfangs zu fälschen versuchen.

Während sich diese „Pandemie der GEIMPFTEN“ im DARK WINTER 2021 – 2022 beschleunigt, säubern die Gesundheitssysteme ihre Pflegekräfte vom gesunden, ungespritzten Personal, das in der Lage sein würde, diejenigen zu behandeln, die dann an den „Auffrischungs“-Spritzungen schwer erkranken.

Die natürliche Immunität bietet erwiesenermaßen den besten Schutz, wie sogar die heimlich gefilmten Wissenschaftler von Pfizer vor der Kamera eingestanden (Project Veritas).

Der Zusammenbruch der menschlichen Zivilisation im Rahmen des DARK-WINTER-PROJEKTS, das jetzt eingeleitet wurde, soll die geplanten Katastrophen zustandebringen. Das ist jetzt schon in Ansätzen sichtbar geworden:

Extreme Lebensmittelknappheit, Preisinflation und leere Regale.
Energieknappheit (die jetzt in Europa und China auftritt), Stromnetzausfälle und instabile Energiepreise.
Währungskrisen mit grenzenlosem Gelddrucken und „Schuldenbomben“-Auswirkungen.
Zusammenbruch des Gesundheitswesens aufgrund der Massenentlassung von Mitarbeitern mit natürlicher Immunität.
Zurückhaltung von Polizei und Rettungsdiensten, um die Städte in ein Massenchaos zu stürzen.
Extremes Risiko eines internationalen Krieges, an dem China beteiligt ist, das sich anschickt, mit Taiwan, Australien, Japan, Indien und den Vereinigten Staaten in den Krieg zu ziehen (alles auf einmal).
Massenverarmung und Obdachlosigkeit, gefolgt von einem weltweiten Immobilienkollaps.
Massenverhaftungen und Exekutionen von Impfgegnern, indem sie als „positiv“ für Masern abgestempelt werden, dann mit vorgehaltener Waffe entführt und in die geplanten Covid-Todeslager gebracht werden. In den USA wurden diese Lager bereits fertiggestellt.
Irgendwann wird der Dollar durch die „Global Reset“-Strategie, die in Wirklichkeit eine Ausplünderung der produktiven Mitglieder der Gesellschaft in planetarischem Maßstab ist, zu Fall gebracht.
Die Konsolidierung aller Macht in den Händen der globalen Elite, einschließlich politischer Macht, Sprachkontrolle, Mobilität, Gesundheitsfürsorge, Finanzen, Technologie, geistiges Eigentum, usw.
Die Einführung eines zentral gesteuerten Krypto-Währungssystems als Ersatz für die zerstörten Währungen, das es den Globalisten ermöglicht, alle finanziellen Transaktionen in Echtzeit auszuspionieren.

So ungefähr sieht die Tötungsstrategie der Globalisten (Reptilien) für diesen Planeten aus. Aber genau daran werden sie scheitern und grausam selbst krepieren.

Das Programm der Hungersnöte und des Massensterbens wird ins Welt-Chaos führen – aber die Umbruchszeichen sind da und künden von der Abrechnung

Am 3. und 4. Oktober 2021 fanden in Italien Kommunalwahlen statt. Die Abstimmung zur Wahl des Bürgermeisters von Rom war natürlich der wichtigste Urnengang im Land. In den Umfragen führte der Rechtsanwalt Enrico Michetti von Giorgia Melonis „Brüder Italiens“.

Die Partei „Brüder Italiens“ ist offen Duce-verehrend. Unterstützt wurde Michetti von Matteo Salvinis LEGA, von Berlusconis FORZA ITALIA und einigen anderen nationalen Gruppierungen. Michetti gewann die Wahl mit offiziell 31,21 %

„Michetti, Rechtsanwalt und Radiomoderator. glorifizierte das antike Rom im Wahlkampf. ‚Die Hauptstadt der Welt (Caput Mundi) muss wieder neu erstehen‘, lautete Michettis Wahlkampfparole. Und dann schloss er seine Reden jeweils mit dem Aufruf, dass der ausgestreckte rechte Arm wiederbelebt werden müsse, ‚da gerade in Zeiten von Covid-19 diese Art des Grußes hygienischer ist als alles andere‘.

Der römische Gruß mit ausgestrecktem Arm ruft faschistische Assoziationen hervor“, jammerte der Guardian, London, am 01.10.2021) Berücksichtigt man die zur Norm gewordenen Wahlfälschungen gegen Freiheitsparteien nach der TRUMP-WAHL-MATRIX, erhielt Michetti ja annähernd 50 Prozent der Stimmen. Am 17. Oktober 2021 wird es zur Stichwahl zwischen Michetti und dem Globalisten Roberto Gualtieri (27 %) kommen. Die Wahlfälschungs-Turbos dürften schon jetzt auf Touren gebracht werden.

Ausgerechnet in Bidens-Amerika sagte am 5. Oktober 2021 die Enthüllerin (Whistleblowerin) vor dem US-Kongress über die Verbrechen des Facebook-Konzerns unter Führung des jüdischen Reptils Zuckerberg aus. 

„Frances Haugen hat sich während ihres mit Spannung erwarteten Auftritts vor dem amerikanischen Senat am Dienstag nicht zurückgehalten. Wenige Tage nachdem sie sich im amerikanischen Fernsehen als Facebook-Wistleblowerin zu erkennen gegeben hat, erhob sie in einer Anhörung schwere Vorwürfe gegen ihren früheren Arbeitgeber.

Sie beschrieb ihn als ‚eine der größten Bedrohungen für das amerikanische Volk, unsere Kinder und das Wohl unseres Landes und auch für Menschen und Nationen auf der ganzen Welt‘. Sie sagte: ‚Facebook sei heute niemandem verantwortlich und stellt jeden Tag Gewinn über Sicherheit.

Mein Schritt in die Öffentlichkeit war notwendig für das Gemeinwohl und ich bin mir über etwaige Konsequenzen bewusst. Ich weiß, dass Facebook unbegrenzte Mittel zur Verfügung hat, die es nutzen könnte, mich zu zerstören‘. Haugen hat zwei Jahre lang für den Internet-Konzern gearbeitet und verließ ihn in diesem Frühjahr.

Sie nahm Tausende von Dokumente mit, die zur Basis einer Serie von Enthüllungsgeschichten im Wall Street Journal wurden. Vor dem Kongress sagte Haugen: ‚Die Dokumente, die ich weitergegeben habe, beweisen, dass Facebook uns wiederholt darüber getäuscht hat, was seine interne Forschung über die Sicherheit von Kindern und polarisierenden Hetz-Botschaften und so viele andere Dinge enthüllt‘.

Die Whistleblowerin fordert, dass externe Forscher vollständigen Zugang zu Facebook-Daten bekommen.“ (FAZ, 0.10.2021, S. 22) Frau Haugen sagte unter Eid aus, sodass ihre Aussage nicht unbeachtet verschwinden kann. Ihr Anwalt John Tye bestand auf eidlicher Aussage.

Und am 6. Oktober 2021 in Österreich: Die Staatskanzlei des österreichischen Kanzlers Sebastian Kurz wurde durchsucht. Aber nicht nur das Kanzleramt allein war das Ziel der strafrechtlichen Razzien, sondern weitere Ministerien und Büros von Politikern und Ministern.

Was dabei hängen bleiben wird, wissen wir nicht, denn mit Sicherheit wurde Kurz vorgewarnt, sodass er belastendes Material rechtzeitig verschwinden lassen konnte. Dennoch ist dies ein einmaliger Vorgang. Noch nie wurden die Räume eines amtierenden Kanzlers durchsucht. Wer hat die Macht, so gegen einen Soros-Kanzler vorzugehen?

Die ebenso korrupte SPÖ spottete: „Wir sind Zeuge des kompletten Verfalls der ÖVP. einer einst staatstragenden Partei. Das türkise Kartenhaus bricht völlig ein.“ Davor hatte der Bundesgeschäftsführer der SPÖ, Christian Deutsch, in einer Aussendung geschrieben: 

„Für Kurz und die türkise Familie wird es immer enger. Das türkise Kartenhaus bricht krachend zusammen. Kurz ist auf Tauchstation und schickt seine Handlanger Gaby Schwarz und Andreas Hanger aus, um die unabhängige Justiz zu diskreditieren und in ihrer Aufklärungsarbeit zu behindern.“ 

Michael Schnedlitz, Generalsekretär der FPÖ sagte: „Durch die Hausdurchsuchungen erhärtet sich der Verdacht, dass sich die ÖVP-Spitze in den letzten Jahren zunehmend in eine kriminelle Organisation verwandelt hat. Eine Untersuchungshaft wegen Verdunklungsgefahr ist nicht mehr auszuschließen.“ (Quellen: Krone, 06.10.2021)

Wie gesagt, wir wissen nicht ob dies alles zu etwas Größerem führen wird. Tatsache ist jedoch, dass hier eine Gegenmacht am Werk ist, sonst hätte eine solche Razzia, ein solche Erniedrigung gegen den amtierenden Soros-Kanzler mit den Dumbo-Ohren, der auftragsgemäß seine Österreicher zur Giftspritze treibt, nicht stattgefunden.

Erinnern wir uns, dass Kurz fast drei Jahre lang im Internet beschuldigt wurde, an Kinder-Schändungen teilgenommen zu haben. Zuerst erstattete er Anzeige, dann nahm er die Anzeige wieder zurück. „Kanzler Kurz: Von ‚Sexorgien in Drogenhöhlen‘ ins Star-Rampenlicht auf der Globalisten-Weltbühne!“ Mehr dazu auf diesem Doku-Video

Ja, die alte Menschenmörderwelt geht zu Ende, sie werden vernichtet, egal wie viele sie noch von uns vernichten können.

Es wird ein Weltenschlachten werden, Gnade wird man diesen Monstern, die Ausrottern der Menschen auf Erden nicht mehr gewähren.

Quelle: https://concept-veritas.com/nj/sz/2021/10_Okt/06.10.2021.htm